August 30

#0011 Red‘ doch mal Klartext oder traust du dich nicht?

Es herrscht angespannte Stimmung, die niemand anspricht und eigentlich will ich nur weg hier. Ich bin im Flur des Kindeshauses; die Küche besteht aus mehr als vier quadratisch stehenden Stühlen. Svenja sitzt rauchend auf einem der Stühle und hat die Füße auf’s Geländer gelegt.

Ich wirre im Flurbereich umher, bis ich in die Küche bzw. auf den Balkon gehe. Svenja verwickelt mich ungefragt in einen Monolog, den ich garnicht führen will: „Wenn wir nicht unsere frauenverstehenden Männer hätten, würden wir viel mehr gegen alle schießen, weißt du?“

Alles wird verallgemeinert, damit sich der Rücken der Anderen leichter anfühlt. Svenja spricht noch einen Stephan an, den sie mit einer Freundin verkuppeln will. Ohne weitere Erläuterung weiß ich, dass es Stephan und nicht Stefan ist. Erwartet sie von mir, dass ich mich hinsetze und ich alle Männer verteufel? Ich erwidere nichts und lasse ihre Aussage unbeantwortet.

Ich bin stolz, dass ich auf dieses Thema nicht eingegangen bin.



VeröffentlichtAugust 30, 2017 von Die Irre in Kategorie "Self-Research

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.