August 30

#0013 Die ersten Farben kommen.

Ich befinde mich bei einer Art Wohnungsbesichtigung, die sich als Besichtigung eines riesigen Anwesens herausstellt. Es ist eine Villa, die von einer riesigen Wiese und Bächen mit Rasensprenklern umgeben ist. Bei diesem fantastischen Wetter strahlen das blaue Wasser und die grünen Hecken regelrecht. Der Makler zeigt mir das Schlafzimmer und meint, dass man rückwärtig noch ein Fenster einbauen könne. Das kommt mir logisch vor, denn da es keine angrenzenden Gebäude gibt, braucht es keine durchgehende Brandwand geben. Der Makler nimmt eine Art Fensterrahmen und setzt diesen auf die Stuckverzierung. Das Fenster ist sehr klein, sodass von draußen zwar viel Licht erkennbar ist, aber innen ist es trotzdem noch sehr duster.

Ich bin mit den Sons of Anarchy unterwegs. Wir durchsuchen leere Räume und Grundstücke. Aber was suchen wir? Plötzlich spielt Musik und wir entscheiden, bei dieser Party zu bleiben. Ich sitze auf dem Boden. Bin ich in einem Bordell? Keine Menschen sind hier und die Räume, in denen ich mich befinde, haben keine Möbel.



VeröffentlichtAugust 30, 2017 von Die Irre in Kategorie "Self-Research

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.