September 2

#0017 Spiegelbauliche Dominante

Das Erlebnis trägt sich in einem Raum zu, den ich bei früheren Suchen oft betreten habe. Es ist eine Art Entrée; rechts führt eine pompöse Marmortreppe empor; links hängen riesige an die Wand gekippte Spiegel. Von diesen Spiegeln geht für mich eine unglaubliche Anziehungskraft aus. Doch bevor ich in vorherigen Suchen in den Spiegel schauen konnte, riss die Suche ab. Hätte ich mich gesehen?

Diese Suche beginnt mit Sherlock Holmes, der mir eine wichtige Aufgabe aufgeträgt. Ich solle bei trübem Wetter an der Reling stehen und das Wasser untersuchen. Ich dokumentiere alles mit einer Kamera und bin genervt von den Menschen, die plötzlich auch ganz viele Fotos schießen und drängeln. In diesem Moment rufe bzw. denke ich: „Was machen die da? Die verscheuchen noch alle Pokémon!“ Tatsächlich springen im Wasser die unterschiedlichsten Pokémon herum und das Wasser verwandelt sich plötzlich zu einem Bankett wie auf einer Hochzeit. Alles ist pompös in schlichtem Weiß dekoriert. Da ich immernoch von den Menschen eingeengt bin, suche ich mir einen ruhigen Platz.

Kaum zwei Schritte nach links erstaune ich total, denn ich stehe exakt oben auf der Marmortreppe, die ich sonst nur von unten kenne! Es ist ein erhabenes Gefühl und ich betrachte alles ganz genau. Roter Samtteppich ist überall ausgelegt und die zwei riesigen Spiele sehen von hier oben noch viel schöner aus als vorher.



VeröffentlichtSeptember 2, 2017 von Die Irre in Kategorie "Self-Research

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.